Go Fernsehen

December 28th, 2012 § 0 comments § permalink

Gibt es eigentlich auch Go Fernsehen, so ein Sonderkanal wo ich 24/7 Go schauen kann wie es das etwa für Poker oder ähm z.Bsp. Shopping gibt? Ja sicher gibt es das und sogar auf Englisch! Seit diesem Jahr hat der Sender BadukTV aus Korea einen internationalen Channel gestartet. Man kann nicht nur auf deren Website, sondern auch dem Tablet oder Smartphone rund um die Uhr Go Matches zu schauen und bei GoGameGuru kann man sogar ein Abo lösen wo es eine Auswahl dieser Übertragungen mit englischen Untertiteln versehen wird.

Das ist aber nicht alles. EuroGoTV übermittelt nun schon seit mehreren Jahren bei Wochenendturnieren Live Streams. EuroGoTv ist aber nicht der einzige westliche Turnierübertragungskanal. Bei den letzten SportAccord Denk Spielen in Peking gab es auf dem Youtubekanal von SportAccord einen Live Stream der nicht nur die Spieler, sondern auch im gleichen Bild das Brett (digital oder von oben) zeigte und dem nicht genug wurde die Partie von einem Amateur zusammen mit einem Profi kommentiert. Hat mich ein bisschen an die Tennis oder Fussball Übertragungen auf SRF errinnert wo der Kommenator zusammen mit dem Profi z.Bsp. Günter Netzer oder Heinz Günthard das Spiel kommentiert. Das Offensichtliche sieht ja eigentlich jeder aber wenn es jemand kommentiert dann bekommt es so mehr was Wichtiges oder ein bisschen was Theatralisches nicht zu schweigen dass man natürlich dabei auch die Namen der Spieler erfährt aber wenn der Profi so ein bisschen erläutert was eigentlich tatsächlich abgeht, was sich die Spieler gerade abmühen, welche Taktiken sie anwenden und Strategien sie verfolgen, ich mein, man sieht das halt nicht, muss es sich sagen lassen!

Hier der Mitschnitt der 1½ stündigen Live Übertragung des Spiels zwischen Joanne MISSINGHAM (Jia Jia) und PARK Jieun, kommentiert wird die Partie von Chris Garlock und Michael Redmond 9p.

Go Videos

December 28th, 2012 § 0 comments § permalink

Die Go Regeln zu erklären ist einfach, sie wirklich gut zu erklären schon etwas schwieriger. Soll man Go Geschichte bringen? Soll man das Yin-Yang im Go erwähnen? Soll man den erzieherischen Wert des Spiels herausstreichen? Und dann die Details: Ist es ok wenn ich vom Töten der Steine spreche oder soll ich doch besser vom Fangen sprechen, weil es etwas weniger brutal klingt? Und macht es Sinn den Neulingen das 2 Augen Prinzip, Leben und Tod einer Gruppe, zu erklären?

Wie alt ist Go? Ich bin der Meinung es ist 4000 Jahre alt aber es gibt auch Einführungen die von 3000 Jahren sprechen.

 

Deutschsprachige Bücher

August 11th, 2011 § 0 comments § permalink

Seit 2 oder 3 Jahren gibt es aus dem Brett & Stein Verlag von Gunnar Dickfeld eine ganze Reihe deutschsprachige Go Bücher. Bis anhin waren die Bücher nur über den schweizer Bücherversand oder in Buchläden auf Bestellung erhältlich. Neu gibt’s die Bücher nun endlich auch im Materialschrank des Zürcher Clubs zu kaufen!

Lehrstunden in den Grundlagen des Go von Kageyama Toshiro das meistverkaufte / gelesene Go Buch überhaupt, die englische Ausgabe ist das im Westen bestverkaufte Go Buch und soviel ich gehört habe ist auch die japanische Ausgabe der grösste Bestseller seit je. Das Buch ist mit viel Charme geschrieben, sehr unterhaltsam weil es nicht nur Go Theorie bringt sondern auch Hintergrundinfos erklärt, mit vielen Anekdoten ausschmückt.

Die Schatztruhe. Nakayamas Go-Geschichten und Rätsel von Nakayama Noriyuki

Die Kunst des Angriffs von Kato Masao

100 Tipps für Amateure Band I, Band II, Band III Die Autorin Yoon Youngsun lebt seit Jahren in Hamburg und schreibt neuerdings auch auf Deutsch 🙂

Go der Profis von Yoon Youngsun, Reviews von Spielen aus der asiatischen Profi-Szene.

Nach dem Joseki: Schwach- und Angriffspunkte von Kim Sung-rae

SANREN-SEI. Die Power-Eröffnung von Takagawa Shukaku

LEXIKON DER JOSEKI I von Takao Shinji, dürfte das aktuellste Joseki Buch sein das es je im Zürcher Club gegeben hat!

Nicht auf deutsch aber von einem deutschen Autor: JOSEKI, Volume 2: Strategy von Robert Jasiek. (Rezension von John Fairbain)

Die Preise sind auf der Materialliste, die ich neu dank Google Docs jetzt immer aktuell halten kann:  http://zurich.swissgo.org/info/materialliste.html (Für die deutschsprachigen Bücher ganz nach unten scrollen!).

Eingekauft habe ich die Bücher noch für 1.25 Wechselkurs zum Euro, die Bücher von Robert Jasiek schon für 1.15 und wie das in Zukunft mit dem Euro wird steht in den Sternen, aber langfristig werde ich die Preise wohl alle auf den aktuellen Kurs anpassen, wobei verzeiht mir dass ich da etwas auf den Schweizer Buchhandel schiele, denn die Anpassungen geschehen dort auch nicht in Echtzeit.

Deutsprachige Bücher aus dem Brett & Stein Verlag

 

Neue Bücher, neues Material!

December 16th, 2010 § 0 comments § permalink

Aufgeräumter Materialschrank, 14. Dez. 2010

Wirklich viel Neues ist nicht gekommen, aber dafür haben wir wieder alles Alte und Liebgewonnene an Lager: Tschechische Bretter für 42 Fr das Stück, koreanische Go Steine für 30 Fr. Zwei oder drei Leben&Tod-Problem-Bücher wurden dazugekauft, die Serie von Yilun Yang The Workhop lectures geht jetzt bis zum Volume 6 und wirklich neu gibts ein billiges Magnet-Go 24×24 cm für 15 Franken. In der Materialliste könnt ihr Euch einen genaueren Überblick verschaffen (alles was nicht grau ist sollte an Lager und somit kaufbar sein).

Pro Memoria

November 20th, 2010 § 0 comments § permalink

Tsumego:
Hier noch die schönen Formen zum Auswendiglernen, natürlich ohne Lösung.

Fünf Tage Go an der Offa

April 13th, 2010 § 1 comment § permalink

Stjepan und Jonas bei einer Demo-Partie

Fünf Tage Go Spielen an der Offa Messe in St. Gallen

Olma, Muba, Züspa, Luga es gibt viele Messen in der Schweiz!

Dank der guten Kontakte die wir bei der Zürcher Spielmesse geknüpft haben konnten wir einen Stand in der Sonderschau »Spielen an der Offa« aufstellen! Zwischen den schönen Holz-Spielen des Organisators Spiellada aus Sirnach haben wir 2 Tische für 9×9 Brettchen bekommen an denen die Messebesucher Atari-Go spielen konnten und einen Verkaufstisch an dem wir zu Demonstrations- und Selbstunterhaltungszwecken auf einem grossen 19×19 untereinander etliche Partien gespielt und auch einige Takemiya Masaki Meisterpartien nachgelegt haben.

Am ersten Tag war ich ziemlich gespannt ob bei dem strahlendschönen Wetter die Leute überhaupt in eine Messehalle hineingehen und zu meiner Überraschung kamen die Leute schon am Mittwoch sehr zahlreich und wie sich zeigte steigerte sich das bis am Sonntag kontinuierlich. Die Messebesucher schauten uns beim Spielen auf dem 19×19 zu oder setzen sich gleich an einen der Tische und fingen an die Flyer die überall rumlagen zu studieren; tatsächlich das Gelesene ausprobieren musste aber niemand denn einer von uns Go Spieler war meist unbeschäftigt.

Atari Go ist schnell erklärt, vielleicht braucht es dafür 2 maximal 5 Minuten. Und dann spielen die Interessierten schon miteinander! Das Spannende für den Erklärenden ist dass jeder der es erst gerade kennengelernt hat anders ist: die einen lernen sehr schnell und legen schon nach dem 2ten oder 3ten mal fast das ganze Brett voll Steine, andere lassen noch die Gefangenen auf dem Brett liegen und bekamen dann von uns Instruktoren nochmals das Prinzip des Steineeinschliessens erklärt! Aber welch ein Unterschied ist es selber auf dem Brett zu spielen als nur irgendwie die Regeln auf einem Flyer durchzulesen oder auch von einem Instruktor erklärt zu bekommen!

Welche echten Go Regeln nach den mehreren Atari-Go Partien wir erklären ist mir nicht so klar, ich habe jetzt 5 Tage lang immer die japanischen Regeln (Gebietsregel) erklärt und mit diesen hat man oft die kleine Schwierigkeit dass das Ende des Spiels etwas schwierig zu verstehen ist. Mit den chinesischen Regeln (Flächenregel, Steine + Gebiet werden gezählt) gibts da schon viel weniger Fragen und vor allem wenn man vielleicht mal einen Abend lang spielt kommen nie die komischen Fragen wie “Und was wenn ich da jetzt trotzdem reingehe? Verliere ich jetzt schon den Punkt oder nachher? Ist es eigentlich gar falsch später beim Gegner ins Gebiet reinzusetzen? …”. Am besten gefallen mir die Strassburger Regeln. Klar fällt bei diesen die 2 Punkte Gruppensteuer an (wobei man das natürlich auch ohne Gruppensteuer erklären kann 🙂 ) und das Hauptproblem für uns die wir diese Regeln den Leuten beibringen: Wir alle spielen mit japanischen Regeln und dann nachher dem Nicht-mehr-Anfänger nochmals die Go-Regeln erklären müssen?! Heheh! Meine Antwort darauf ist einfach: Am Anfang ist es wichtiger einfache Regeln zu haben und die Schwierigkeit mit dem Ende einer Partie sich zu sparen! Später nachdem man vielleicht fünfzig oder hundert Spiele gespielt hat auf die richtigen japanischen Regeln zu wechseln dürfte ein Kinderspiel sein und ich sag mal dass man die Menge von (unangenehmen?) Fragen die die japanischen Regeln aufwerfen bei den strassburgischen Regeln in ein Mehr an Spass sich umwandeln.

Jonas erklärt die Go Regeln

Jonas erklärt die Go Regeln

Fazit: Ungefähr zwanzig 9×9 Sets verkauft, sicher mehr als 200 Leuten das Spiel tatsächlich beigebracht, 1000 Fragen oder mehr beantwortet. Hehe, es war nicht wenig Arbeit! Viel Spass hat es gemacht. Für mich der ich die Spiele hergestellt habe war der Moment des “Dieses Spiel will ich haben!” sicher der schönste. In der Herstellungsphase war ich mir nicht immer so sicher ob das Konzept mit Glasssteinen, Holzschälchen und einem kleinen massiven Holztischchen mit Füssen wirklich auch bei den Neueinsteiger ankommt und ob es nicht besser wäre irgend ein Sperrholzbrettchen mit Plastiksteinen in eine möglichst farbige Schachtel zu packen oder sogar gleich das ganze Spiel aus Pappkarton zu fertigen.

Peter Liu Workshop

January 31st, 2010 § 0 comments § permalink

Liu Yuanbo am Demobrett

Liu Yuanbo am Demobrett

Peter Liu (Liu Yuanbo) kommt aus Beijing und spielt dort als 2 Dan Profi. Er gibt Go Unterricht an der Universität in Beijing und im Sommer Go Camp Experience Go. Auch auf KGS ist er als Lehrer mit den Nicknames PeteLiu 2p, tartaric 9d, MilanMilan 9d unterwegs.

Am Freitag Abend wird er Simultanpartien gegen uns spielen und das ist noch recht wichtig: Die Partien werden dann am Wochenend-Workshop besprochen, d.h. wenn ihr am Freitag mit ihm spielt dann macht das Sinn dass ihr auch an den Workshop kommt.

Simultan Partien: Freitag 12ter Februar
Workshop: Samstag / Sonntag 13ter/14 Februar
Ort: Blaues Foyer Zentrum Karl der Grosse (dort wo sonst auch der Go Club ist)
Los geht’s am Samstag um ca. 10 Uhr. Kosten 20 Fr für Verdienende alle anderen zahlen 10 Fr.

Edit:

Hier die Partie die er am Sonntag gezeigt hat:

[sgfPrepared id=”0″]

Und hier die Demo der Kobayashi Eröffnung am Samstag:

[sgfPrepared id=”1″]

Shapes by Li Yue

December 20th, 2009 § 1 comment § permalink

Für alle die den Workshop über Shapes mit Li Yue verpasst haben oder es sich nochmals anschauen möchten.

[sgfPrepared id=”2″]

[sgfPrepared id=”3″]

[sgfPrepared id=”4″]

[sgfPrepared id=”5″]

Und die 2 Rengo Partien:

[sgfPrepared id=”6″]

[sgfPrepared id=”7″]

und hier noch das Spiel vom Workshop Freitag 5. Februar

[sgfPrepared id=”8″]

Darstellung mit dem neuen WordPressplugin von Eidogo

Workshop & Simultan Partien mit Li Yue

November 17th, 2009 § 1 comment § permalink

Li Yue

Li Yue

Am Freitag 20. November und am Mittwoch 25. November kommt Li Yue 6 Dan zu uns auf Besuch.

Auf dem Programm steht ein Workshop und Simultan Partien.

Die Simultanpartien finden am Freitag 20. November statt ab 19:30 im Blauen Foyer (dort wo wir immer sind). Die Teilnahme ist gratis.

Am Mittwoch 25. November um 18:30 gibt Li Yue einen Workshop im Grünen Zimmer. Für Teilnehmer des Go Kurses ist die Teilnahme gratis für alle anderen Spieler wird eine Teilnahmegebühr von 5.- Fr erhoben.

Um Euch nicht irgendein Thema vorzusetzen, dass Euch vllt überhaupt nicht interessiert habe ich eine kleine Abstimmung gemacht. Wählt einfach die Themen an die Ihr sehen wollt, mehrfache Auswahl ist erlaubt. Li Yue wird dann das meistgewählte Thema bringen.

Was soll Li Yue am Mittwoch 25. November für ein Thema bringen?

  • Shapes, broken shape, good shape (30%, 7 Votes)
  • Attack to benefit (22%, 5 Votes)
  • Weak groups, how to safe weak groups (17%, 4 Votes)
  • Direction of Play (17%, 4 Votes)
  • 2 Spieler spielen auf dem grossen Brett und Li Yue macht Comments (13%, 3 Votes)

Total Voters: 14

Loading ... Loading ...

Li Yue spielt Simultan

Li Yue spielt Simultan

Li Yue Workshop

Li Yue Workshop

Materialliste 2009

October 10th, 2009 § 0 comments § permalink

Für das Pdf File bitte auf das Bild klicken!

Für das Pdf File bitte auf das Bild klicken!

Auf verschiedene Anfragen (Reklamationen?!) hin habe ich nun endlich mal die Materialliste aktualisiert. Neu sind ein paar vergriffene Bücher aufgenommen worden, die in unserem Material-Schrank als Ladenhüter ihr Dasein fristen. Natürlich habe ich auch alle Neuausgaben aufgenommen. Es sind etliche neue Bücher herausgekommen, hauptsächlich aus dem Oromedia Verlag, aber auch Yutopian, Slat&Shell und die neue Hinoki Press waren nicht untätig. Von diesen hat es tatsächlich auch schon einige Exemplare im Schrank, natürlich bei weitem nicht alle. Zusätzlich habe ich eine separate Anschaffung direkt beim Autor von Joseki Fundamentals bei Robert Jasiek gemacht, es hat noch 3 Expemplare davon im Schrank. Last but not least habe ich auch den Wechselkurs von € nach Sfr angepasst, d.h. alles ist billiger geworden und auch erwähnenswert für Studenten gibt es grundsätzlich einen Rabatt bei den Büchern.

Profi Go Kommentar am Zürcher Turnier – Workshop – Simultanpartien

July 13th, 2009 § 6 comments § permalink

Update: Am Freitag vor dem Turnier 18. September um 19:00 Uhr gibt’s einen Workshop mit Inseong. Das Thema ist “local techinques” für diejenigen die lieber spielen startet ab ca. 20:00 Uhr eine Simultanrunde gegen den Meister.

Jeder der schon an internationalen Events war  in Amsterdam, an einem Go Kongress oder sogar in Übersee kennt es: Nach der Partie geht man mit seinem Gegner zu einem der anwesenden Profis und zeigt diesem die Partie. Klar manchmal ist es ein bisschen stressig sich daran zu erinnern, insbesondere dann wenn man verloren hat, aber es gibt eigentlich kein besseres Mittel die letzte Gewissheit über sein Tun auf dem Brett zu erlangen!

Nun ist es soweit: Hwang In Seong (das “e” wird nicht ausgesprochen) kommt ans Zürcher Turnier. Er wird selber nicht mitspielen sondern nur für Comments zur Verfügung stehen.

Hwang Inseong

Hwang Inseong

Hwang In Seong war von 1996 bis 2001 HanKuk Kiwon Wonsaeng (Profischüler, der japanische Begriff dafür ist Insei). InSeong hat viel Erfahrung als Go-Lehrer und Kommentator, z.B. war er in den Fernsehkanälen Baduk TV(Cable) und Sky Baduk TV(Satellite) ab 2002 mehr als 120 Mal als Kommentator zu sehen. Er hat in Europa schon an 21 internationalen Turnieren mitgespielt und ist im europäischen Rating unter den Top 5.

Workshop mit Li Yue

April 17th, 2009 § 1 comment § permalink

Auf der Druchreise zum Strassburger Turnier wird Li Yue vom 11-15 Mai in Zürich weilen. Am Mittwoch 13. Mai werden wir normalen Club haben bis auf dass Li Yue mit unendlich vielen Gegnern simultan spielen wird. Natürlich könnt ihr auch untereinander spielen ein Spiel gegen Li Yue kostet aber nichts! Am Freitag verlangen wir einen kleinen Beitrag 10 Franken kostet die Teilnahme am Workshop. Das Thema ist noch nicht fixiert, am besten ihr schreibt hier im Kommentar was euch so interessiert. Sobald klar ist welches Thema im Workshop drankommt werde ich es hier veröffentlichen.

Ab 19 Uhr Mittwoch 13. Mai Simultanpartien

Ab 19 Uhr Freitag 15. Mai Workshop

Viktor auf Besuch

March 31st, 2009 § 0 comments § permalink

Vivtor

Viktor

Am 8 April und  auch am Freitag darauf kommt Viktor Bogdanov mal wieder in den Zürcher Club. Wie ihr vllt gesehen habt ist er auch an der Schweizer Meisterschaft über Ostern 10-12 April mit dabei.

Viktor spielt 5 Dan

Workshop Stoff

March 27th, 2009 § 1 comment § permalink

StaublawineHeute hatte ich endlich Zeit, mich um den upload des Stoffs, den wir mit Seokbin besprochen haben, zu kümmern. Ich konnte die Diagramme noch nicht auf Rechtschreibefehler oder Clickos etc. prüfen, werde es aber in den nächsten Tagen tun. Wer Fehler findet, bitte melden. Die Diagramme des ersten Tages sind englisch kommentiert, ich werde sie demnächst übersetzen und hier pulizieren. Links seht ihr, was passiert, wenn ihr die Sachen nicht lernt (die, die es lernen stehen oben, die anderen unten).

Erster Tag (merci Thomas): joseki1, joseki2 und joseki3.

Zweiter Tag: joseki, ecke und tsumego_formen.

Herzlichen Dank an alle, die beim Materialtransport und beim Aufräumen geholfen haben!

Cho Seokbin III

March 19th, 2009 § 0 comments § permalink

Wiedereinmal gilt: Lieber eine schlechte Kamera, als gar keine. Nach den Handicappartien gestern steht es etwa 10:2 für Cho Seokbin. Gelegenheit zur Vergeltung gibt es Freitag Abend.

dsc00412

dsc00415